Ein Kernpunkt ist die Herstellung von Barrierefreiheit. Denn es sind Barrieren aller Art, welche Menschen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben erschweren.

Ziel ist die Inklusive Gesellschaft, die Menschen jeglicher Ausgangslage die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben gewährleistet.

Weiterbildung der KOPF, HAND und FUSS gGmbH

Bild ist nicht verfügbar

Die Kulturinstitutionen stehen hierbei stellvertretend für jegliche öffentliche Einrichtungen und freie Wirtschaftsunternehmen.

Lehrinhalte der Weiterbildung sind Informationen über die Arbeit von kulturellen Einrichtungen sowie die Vermittlung von betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Kenntnissen.

mit Schwerpunkt Museen und Kulturellen Orten

Bild ist nicht verfügbar

Ausbildungsbereiche sind: 
· Empowerment und Alleinstellungsmerkmale
· Erlangen von Beraterkompetenz für marktrelevante Positionierung
· Erlangen von Museumskompetenz
· Vermittlung der Anforderungen im Bereich Kunst und Kultur
· Praktikum und Exkursionen in öffentlichen Einrichtung
· Reflektion des Praktikums
· Erarbeitung eines eigenen Konzeptes von inklusiver Beratung

Ganzheiltliches Teilhabe-Management

ArrowArrow
ArrowArrow
Slider

Das Projekt "Weiterbildung zum Berater für Inklusion" wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit.

IDEE UND KONZEPT

Kulturorte wie Museen gestalten ihre Ausstellungen oft schon möglichst für alle zugänglich. Doch die barrierefrei inhaltliche Vermittlung erfolgt in der Regel erst nach Fertigstellung des Konzeptes. Teilhabe bedeutet hingegen, dass von Beginn an Berater für Inklusion involviert werden. Wie wir das umsetzen, erfahren Sie HIER.

KOMPETENZGEBER UND FÖRDERER

Die KOPF, HAND und FUSS gGmbH startet das neue, wegweisende Projekt in Zusammenarbeit mit Berater- und Wirtschaftsunternehmen, Berliner Museen und Kultureinrichtungen. Weitere Projektpartner für Exkursionen sind Berliner Schulen und öffentliche Einrichtungen. Mehr Informationen dazu finden Sie HIER.

INKLUSIONSBERATER

Experten in eigener Sache! Sie beraten Öffentliche Einrichtungen, Museen, aber auch Firmen zum Thema Inklusion - jedoch nicht nur zu baulichen / Infrastruktur-Themen, sondern auch zu den erstellten Materialien sowie zum Umgang mit Menschen mit Behinderungen. Mehr Informationen dazu finden Sie HIER.

FAKTEN UND ZIELE

Die Weiterbildung zum Berater für Inklusion beschäftigt sich mit dem ganzheitlichen Teilhabe-Management und dem Dialog auf Augenhöhe von Menschen jeglicher Ausgangslage. Es geht dabei um den Abbau von Armut und Diskriminierung, der Förderung von Chancengleichheit sowie der aktiven Beteiligung und Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit. Mehr dazu lesen Sie HIER.

SEMINARZEITEN UND ORT

Die Teilnahme ist kostenfrei! Es finden insgesamt 12 Kurse mit jeweils 5-7 Personen statt. Diese dauern 4,5 Monate. Eine Übersicht der 12 geplanten Starttermine finden Sie HIER. Die Weiterbildung erfolgt im TUECHTIG, dem Ort für inklusives Arbeiten, in Berlin Mitte. Mehr dazu lesen Sie HIER.

AUSSTELLUNGEN UND KÜNSTLER 

In unserer Galerie "CO Art" präsentieren wir unterschiedlichste Kunstwerke - in Rahmen von Wechsel- und Dauerausstellungen. Mehr zu den Ausstellungen, Werken und Künstlern lesen Sie HIER.

TEILNEHMER UND TEAM

Unser Angebot richtet sich an Menschen mit jeglicher Ausgangslage und legt einen Schwerpunkt darauf, das Selbstbewusstsein zu stärken und Mitsprache-, Mitwirken- und Mitentscheidungsrecht umzusetzen.  Die Angebote werden von den Dozenten nach Nutzen und Bedarf der Teilnehmer angepasst. Informationen zum Team finden Sie HIER.

ANMELDEN UND INFORMIEREN

Wir freuen uns über Anfragen unter (0 30) 83 21 66 40 oder E-Mail unter info@kopfhandundfuss.de Die nächsten Kurse beginnen im Februar und März 2018. HIER können Sie alle barrierefreien Informationsflyer herunterladen.